Skip to main content

Tarierjacket Empfehlung. Welche Tarierjacket soll ich kaufen?

Der Tarierjacket Test vergleicht sechs Produkte namhafter Hersteller. Sie wird auch als Taucherjacket oder Tarierweste bezeichnet, aber gemeint ist derselbe Teil einer Taucherausrüstung. Dieses Hilfsmittel erlaubt es dem Taucher seinen Auftrieb bzw. Abtrieb im Wasser genau zu bestimmen. Dazu wird je nach Bedarf Luft eingeblasen oder abgelassen. Alternativ kommen auch Bleigewichte zum Einsatz, welche sich im Notfall mit einem Ruck abwerfen lassen. Zeitgleich wird mit der Tarierweste auch die Druckluftflasche auf dem Rücken befestigt, sodass diese komfortabel unter Wasser mitgenommen werden kann.

Tarierjacket Empfehlung, Kaufberatung

Über der Wasseroberfläche dient das Taucherjacket als eine Art Rettungsweste, weil der Taucher ohne großen Aufwand oben bleiben kann. Für den Taucherjacket Test haben wir die wichtigsten Kriterien des Produktes zusammengetragen. Die optimale Größe gewährt einen guten Sitz am Oberkörper. Die meisten Tarierwesten erhalten ihre Luft über einen Inflator. Der Inflatorschlauch ist bei den meisten Atemreglern inklusive. (siehe auch Atemregler Test)

Die Ventile erlauben die Luft möglichst schnell, aber reguliert abzublasen. Ein Überdruckventil schützt den Taucher und seine Tarierweste vor zu hohem Luftdruck aus der Flasche. Wenn das Produkt bzw. der Hersteller noch weitere Extras bietet, so haben wir dies mit vermerkt. Nun wollen wir aber mit dem ersten Modell in unserer Tarierjacket Kaufberatung einsteigen.

Unsere Tarierjacket Handschuhe Empfehlungen mit Bewertung


Mares Erwachsene Weste BCD QUANTUM

325,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Tarierjacket Kaufberatung: Mares Bcd Quantum Weste

Hersteller: Mares
Größen: XS bis XL
System: Ergo-Inflator
Ventile/Schnellablässe: 3 Schnellablass- bzw. Überdruckventile
Besonderheiten: 5 D-Ringe für Lampe, Kamera etc., BPS

Diese Tarierweste haben wir zum Testsieger erklärt, weil sie von bisherigen Anwendern nur positiv bewertet worden ist. Sie besteht aus einem einschaligen Hybrid-Konzept. An diesem sind der Ergo-Inflator und 3 Überdruckventile angebracht. Die Außenhülle besteht aus 840 Cordura und innen sind 420 Denier Nylon verwendet worden. Dadurch besitzt das Tarierjacket eine leichte, aber ebenso robuste Konstruktion. BPS steht für „Back Protection System“. Der Rücken wird durch ein sehr weiches Schutzsystem gepolstert. Dahinter kann die Pressluftflasche in Tauchweste integriert werden. Die 5 gebogenen D-Ringe erlauben die Befestigung vom Kamera, Lampe und mehr.

Bewertung: Eine Tarierweste die jeden Euro wert ist.



Cressi Premium Tauchjacket – mit Bleisystem

184,03 € 299,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Tarierjacket Kaufberatung: Cressi Taucherjacket Start Pro 2.0

Hersteller: Cressi
Größen: XXS bis XL
System: Bleitaschen
Ventile/Schnellablässe: 3 Stück vorhanden
Besonderheiten: 2 Mehrzwecktaschen mit Klettverschluss

Die dritte Variante welche wir im Tarierjacket Test empfehlen können stammt aus dem Hause Cressi. Für um die 200 Euro gibt es ein System mit externen Bleitaschen. Diese lassen sich mit einem Zug abwerfen. Die gepolsterte Rückenschale lässt ihren Anwender die Pressluftflasche nicht spüren. Mit Hilfe der 3 Luftablassventile reguliert der Taucher den Druck in der Tarierweste. Zwei Ringe für Karabinerhaken und zwei auch Technopolymer erlauben die Mitnahme von diversen Geräten. Die gesamte Taucherweste wurde aus 500 und 1000 Denier Cordura gefertigt.

Bewertung: benfalls eine günstige Tarierweste mit guter Ausstattung.


Tarierjacket Kaufberatung: Aeris EX100 Scuba BC-Xlarge

Hersteller: Aeris
Größen: XL
System: Bleitaschen, Auftriebskörper
Ventile/Schnellablässe: 1x vorhanden
Besonderheiten: zwei große Taschen mit Reißverschluss, Inflator

Diese Tarierweste besitzt ein Eigengewicht von nur 3,5kg. Sie kann jedoch zusätzlich mit 8kg Blei beladen werden. Die weiteren Taschen erlauben noch einmal die Mitnahme von 4kg Blei. Für den günstigen Preis ist nur ein Ablassventil dabei, aber ebenso auch ein Powerinflator zur Be- und Entlüftung. Bisherige Käufer sprechen von einem großen Tauchvergnügen. Diese Version hier gibt es leider nur in der Größe XL. Jedoch finden sich bei Aeris auch noch Modelle in anderen Größen.

Bewertung: Eine mögliche Alternative zum kleinen Preis.



Mares Erwachsene Weste BCD PRIME

201,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Tarierjacket Kaufberatung: Mares Prime Tarierjacket

Hersteller: Mares
Größen: XS/S, M/L, XL
System: Bleitaschen, Auftriebskörper
Ventile/Schnellablässe: 1x vorhanden
Besonderheiten: optimierter Schnitt, Inflatorschlauch

Wir gelangen im Tarierweste Test noch einmal zurück zum Hersteller Mares. Für diese Variante zahlt man etwas weniger, aber auf Komfort muss deshalb nicht verzichtet werden. Die Gurte lassen viele Größen zu und der optimierte Schnitt erleichtert das Tragen des Taucherjackets. Für die Regulierung verwendet Mares sowohl integrierte Bleitaschen als auch Auftriebskörper. Der Inflatorschlauch und eine Bedienungsanleitung liegen mit bei. Nach Gebrauch lässt sich die Taucherausrüstung auf ein kleines Packmaß reduzieren.

Bewertung: Eine klare Empfehlung für Neulinge und Fortgeschrittenes des Tauchens.


Häufige Fragen zum Tarierjacket Test:

Was ist eine Tarierweste? (Funktionsweise)

Eine Tarierweste wird mit Luft gefüllt oder eben diese bei Bedarf herausgelassen. Dadurch kann der Taucher seinen Auftrieb unter Wasser punktgenau regulieren. Die Luft dafür erhält die Tarierweste aus der Taucherflasche. Diese kann praktischer Weise auf dem Rücken des Taucherjackets befestigt werden. Über den Inflator oder ein ähnliches Hilfsmittel gelangt die Luft über den Atemregler in die Weste. An der Wasseroberfläche fungiert sie als Rettungsweste, damit der Taucher seine Kräfte sparen kann.

Anmerkung: Nicht jede Tarierweste besitzt Auftriebskörper. Günstige Modelle arbeiten manchmal nur mit Bleigewichten.

Was bedeutet Cordura?

Das Schweizer Unternehmen Invista hat sich den Namen Cordura als Marke eintragen lassen. Das Material besteht in seinen Grundzügen aus Nylon, jedoch wird es noch weiter versponnen. Man schneidet zunächst Polyamidfasern (Nylon) und webt diese zusammen. Dadurch entsteht ein reißfester Stoff mit höherer Robustheit als Nylon selbst. Daher eignet sich Cordura bestens zur Herstellung von Tarierwesten und weiterer Taucherausrüstung.