Skip to main content

Frontlader Rucksack

Frontlader Rucksack beim Wandern auf einem Fels abgelegt

Wer gerne wandern geht oder allgemein gerne und viel in der Natur unterwegs ist, weiß, dass man nicht einfach so drauflosgehen sollte. Eine Planung wie lange man unterwegs ist, sollte vorher gemacht werden. Wenn man eine Route bestimmt hat, so kann man ungefähr einschätzen, wie viel Verpflegung und andere Hilfsmittel man mitnehmen sollte.

Damit man nicht unzählig viele Taschen mitnimmt, bietet es sich an im Vorfeld einen großen Rucksack zu besorgen. Dieser sollte aber nicht nur groß, sondern auch gut für den Rücken und praktisch aufgeteilt sein. Ein Frontlader Rucksack erfüllt all diese Kriterien und kann zu erschwinglichen Preisen erworben werden.

Frontlader Rucksack – Ein Rucksack zum Wandern

Wie bereits erwähnt bieten sich Frontlader Rucksäcke besonders für Wanderer an. Tatsächlich kann man diesen Typ Rucksack auch in anderen Bereichen verwenden. Diese Bereiche müssen nicht einmal zwangsläufig definiert werden, denn egal wofür man einen großen, ergonomischen Rucksack braucht – ein Frontlader Rucksack ist in fast jeden Fällen dafür geeignet.

Unsere Frontlader Rucksack Empfehlungen mit Bewertung

outdoorer Work and Travel Rucksack

Volumen: 85 Liter
Wasserdicht: Ja
Ergonomisch: Ja

Bewertung:

Dieser Frontlader Rucksack hat das ideale Volumen für eine mehrmonatige Weltreise, lange Wanderausflüge und mehr. Er ist in verschiedenen Fächer aufgeteilt, die es erlauben das Verstauen aller Gegenstände vertraulich zu gestalten. Auch die Verarbeitung der Reißverschlüsse und der Nähte ist sorgsam und lassen den Rucksack robust sein. Kunden berichten von Zufriedenheit und empfehlen ihn wärmstens weiter.

outdoorer Reiserucksack

Volumen: 75 Liter
Wasserdicht: Ja
Ergonomisch: Ja

Bewertung:

Dieser Backpacker wird im Titel zwar als speziell für Frauen bezeichnet, jedoch ist dieser auch genauso für Männer geeignet. Er passt sich dem Rücken optimal an, ist wasserabweisend und fällt mit einem stylischen Türkis sofort ins Auge. Kunden sind sehr zufrieden – auch über den guten Kundenservice, der bei Problemen hilft und gut erreichbar ist.

Steinwood Trekkingrucksack

Volumen: 70 Liter
Wasserdicht: Ja
Ergonomisch: Ja

Bewertung:

Dieser Rucksack von der Firma Steinwood besteht aus hochwertigem Nylon mit Diamantbeschichtung. Er ist daher sehr robust, reiß- & wasserfest und außerdem noch pflegeleicht.  Er ist ideal zum Wandern, Campen oder als Backpack für Weltreisen. Außerdem ist er sehr schonend zum Rücken und erfüllt damit schon die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Frontlader Rucksacks. Das schlichte Schwarz gefällt bestimmt vielen Kunden, da es nicht auffällig ist. Kunden bewerten diesen Artikel als sehr gut und würden ihn erneut kaufen.

Tashev Outdoors Mount Trekkingrucksack

Volumen: 120 Liter
Wasserdicht: Ja
Ergonomisch: Ja

Bewertung:

Dieser Frontlader Rucksack von Tashey ist sehr robust, wirklich gut vernäht und bietet Platz für alles, was das Herz für einen langen Ausflug begehrt. Dank der Verstellbarkeit ist es eine große Freude die Welt mit diesem Rucksack zu erkunden. Außerdem passt er wirklich auf jeden Rücken. Laut Kundenbewertungen sind die Schnallen zwar etwas unpassend angepasst aber die anderen Vorteile überwiegen, weswegen der Rucksack definitiv zu empfehlen ist.

Großer Frontlader Backpacker Camping Rucksack

Volumen: 55 Liter
Wasserdicht: Ja
Ergonomisch: Ja

Bewertung:

Der im Vergleich kleinere Rucksack ist ideal für allgemeine Reisen und für Outdoor-Aktivitäten wie Camping, Festivals etc. Er ist für Damen und Herren gleichermaßen geeignet, da er mit einem Eigengewicht von 1,1 kg auch sehr leicht ist. Er ist aus Polyester/Nylon-Mischgewebe und somit wasserabweisend. Ein weiterer Vorteil ist der günstige Preis und, dass er mit seiner Größe sogar bei den meisten Fluggesellschaften als Handgepäck durchgeht.

Häufige Fragen zum Frontlader Rucksack Test:

Was bedeutet Frontlader in Frontlader Rucksack?

Frontlader ist ein Begriff, der aus Front und Lader zusammengesetzt ist. Es bedeutet, dass man im vorderen Bereich des Rucksacks der Schwerpunkt hat und dort den Rucksack mit den Inhalten bepackt oder beladet. Der Begriff erklärt sich von selbst, wenn man mit diesen Gedanken an die Sache herangeht.

Was ist der Unterschied zwischen einem Toplader und einem Frontlader Rucksack?

Toplader Rucksäcke sind dadurch charakterisiert, dass sie noch auf dem obersten Reißverschluss eine Möglichkeit bieten zusätzliche Inhalte zu verstauen. Das sieht dann meistens so aus, als würde dort eine große Kuhle platziert sein. Der Schwerpunkt verschiebt sich hier dementsprechend. Das hat man bei Frontlader Rucksäcken nicht. Welcher der beiden besser ist, kann nur von den Kunden selbst beantwortet werden, da diese Entscheidung am besten durch eigene Vorlieben und Präferenzen getroffen wird.

Welches Tragegewicht brauche ich bei einem Frontlader Rucksack?

Zuallererst muss eine weitere Frage beantwortet werden: Was ist mit Tragesystem gemeint? Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten einen Rucksack so zu stabilisieren, dass er perfekt sitzt. Das wird dann Tragesystem genannt und ist wichtiger, als man im ersten Moment vielleicht angenommen hat.

Bei kurzen Touren, bei den man nicht länger als einen Tag unterwegs ist, reicht ein Hüftband, das den Rucksack stabilisiert und nicht verrutschen lässt. Jedoch sollte diese Band, das das Gewicht des Rucksackes an die Hüften bindet und von den Schultern entlastet bei längeren Touren fester und stabiler werden. Das ist ungemein wichtig, damit man den eigenen Rücken schont. Außerdem wird so die Muskulatur entlastet und verspricht ein längeres Durchhalten.

Wie viele Rucksackfächer sind empfehlenswert?

Diese Frage muss nach eigenen Vorlieben beantwortet werden. Für ordnungsliebende Wanderer gilt: Je mehr Fächer desto besser. Fächer sind dafür da die eigene Ausrüstung so zu organisieren, dass man alles schnell auf einen Blick sieht und nicht ewig rumkramen muss.

Für Chaoten bieten sich weniger Fächer an, da man so mehr stopfen und unter Umständen sogar noch mehr mitnehmen kann. Also wie gesagt: Es kommt ganz auf die eigenen Vorstellungen, Ideen und Präferenzen an.

Gibt es Frontlader Rucksäcke mit weniger Volumen?

Prinzipiell gilt, dass der Ausdruck Frontlader auf die Art des Rucksackes und nicht auf die Größe ausgelegt ist. Man kann je nach Größe zwischen Daypacks, Wander-, Alpin-, Touren- und Trekkingrucksäcken wählen. Diese sind dann unter anderem als Front- und Toplader erhältlich.

Gibt es einen Unterschied zwischen Frontlader und Frontloader?

Nein, es gibt keinen Unterschied. Frontloader Rücksäcke sind genau dasselbe wie Frontlader Rucksäcke. Das Loader ist einfach aus der englischen Sprache übernommen aber bedeutet das gleiche wie Lader. Davon sollte man sich nicht verwirren lassen.