Skip to main content

Reitsattel Empfehlung. Welchen Reitsattel soll ich kaufen?

Wir haben den Reitsattel Test gemacht und dabei zehn verschiedene Modelle der Hersteller verglichen. Dabei mussten wir feststellen, dass es den „einen Reitsattel“ gar nicht gibt. Je nach Verwendungszweck heißen sie Reitsattel, Springsattel, Dressursattel, Westernsattel oder Barefoot Sattel. Und eben weil so viele Anwendungsgebiete existieren, haben wir einen besonders umfangreichen Reitsattel Test erstellt.

Reitsattel Test | Vergleich + Kaufberatung

Neben dem Preis stellten wir weitere Kriterien auf. Die Ausstattung beginnt schon bei der Frage ob der Reitsattel mit oder ohne Steigbügel geliefert wird? Dasselbe gilt für eine etwaige Polsterung, die ansonsten noch separat gekauft werden müsste. Die Optik ist dagegen reine Geschmackssache, aber wir haben für den ersten Eindruck Bilder eingefügt und die möglichen Farben erwähnt. Es folgt nun eine Vergleichstabelle für die schnelle Übersicht und danach finden Sie Reitsättel für unterschiedliche Anwendungsbereiche.

Unsere Reitsattel Empfehlungen mit Bewertung

Reitsattel Test: Baumloser Wanderreit Sattel ‚LIBERTY‘

Hersteller: A&M Reitsport
Mit Steigbügel: nein
Mit Polsterung: ja
Material: Kunststoff
Sitzgröße: 12, 16, 17 und 18 Zoll
Farbe: Braun

Der baumlose Wanderreitsattel „LIBERTY“ von der Firma A& M Reitsport ist bei diesem Angebot in unterschiedlichen Größen erhältlich. Die Angabe erfolgt in Zoll. Der Sattel besteht aus Kunststoff und einem Hightech Spritzguss Material.  Er passt sich durch seine Flexibilität den unterschiedlichen Pferdetypen an. Der Sitz kann bei Bedarf abgenommen werden.Bei Pferden mit einem extrem hohen Widerrist kann der Wanderreit Sattel leider nicht verwendet werden. Bei der Benutzung entstehen aber keine lästigen Druckpunkte unterhalb des Sattels.  Mit einem Gewicht von nur ca. 3 kg ist er sehr leicht. Zusammenfassend können wir sagen, dass der Baumlose Wanderreit Sattel LIBERTY für den Preis Einiges zu bieten hat. Als Zubehör gehören noch ein passender Sattelgurt und Steigbügelriemen dazu. Das Material ist sehr gut verarbeitet.

Bewertung: Günstiger Einstiegssattel.



Kerbl Sattel Freedom ohne Sattelbaum

183,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Reitsattel Test: Kerbl Sattel Freedom ohne Sattelbaum

Hersteller: Kerbl
Mit Steigbügel: nein
Mit Polsterung: ja
Material: Leder
Sitzgröße: 16 Zoll
Farbe: Schwarz

Die Firma Kerbl zeichnet sich durche eine besonders gute Qualität aus. Auch bei diesem Kerbl Sattel Freedom spricht diese für sich. Die Passform für Pferd und Reiter sind ideal. Nicht zuletzt durch extreme Leichtigkeit und die weiche Polsterung von Sitz und Sattelblättern. Der baumlose Sattel besteht aus einem sehr hochwertigen Leder. Um dem Reiter das Aufzäumen zu erleichtern, können die Steigbügel sehr bequem durch 2 große Ringe eingeschnallt werden. Der Kerbl Sattel Freedom punktet durch einen sehr guten und direkten Kontakt mit dem Pferd und gewährleistet somit ein natürliches Reitgefühl. Beim Reiten hat man einen sehr sicheren Halt durch die vorn und hinten erhöhten Sitzwülste.

Bewertung: Einer der besten Reitsattel im Test.


Reitsattel Test: Leder-Pferdesattel-Set

Hersteller: Universal
Mit Steigbügel:  Ja
Mit Polsterung: Ja
Material: Leder
Sitzgröße: 16 oder 17,5 Zoll
Farbe: Braun

Hier haben wir für den Reitsattel Test das erste gute Produkt inklusive Steigbügeln gefunden. Beim Hersteller Universal wissen wir nicht, ob dies der echte Name ist. Jedoch waren bisherige Käufer mit ihm zufrieden. Es kann zwischen 16 und 17,5 Zoll gewählt werden. Die Kammerweite beträgt wahlweise 14, 15 oder 18 cm. Der Sattelgurt lässt sich mit 95 oder 125 cm bestellen. Der Hersteller bitte nach dem Kauf anzurufen. Das Echtleder gibt es hier in Braun, es kann aber auch in Schwarz bestellt werden. Inklusive Satteldecke, Steigbügel, Steigbügelriemen und Sattelgurt.

Bewertung: Ein guter Allround-Sattel mit kompletter Ausstattung.


Barefoot Sattel Test: Ride-On-Pad

Hersteller: Barefoot
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Kissen
Material: Leder, Schafwolle
Sitzgröße: unbekannt
Farbe: Braun-Grau

Auch den Barefoot Sattel Test haben wir gemacht. Dieser und der nächste Reitsattel stammen vom Hersteller Barefoot und stellen eine Alternative zu herkömmlichen Modellen dar. Der Reit-Om-Pad besticht durch seine pferdefreundliche V-Gurtung und die rutschsichere Unterseite. Das Prinzips des Sattels beruht darauf, den Rücken des Pferdes zu schonen und dennoch direkt mit ihm verbunden zu sein. Auf die Steigbügel wurde verzichtet, weil hier nur im Sattel gesessen werden soll. Dies führt zur Entlastung des Pferderückens. 3D-Ringe erlauben das Befestigen von Taschen und der Tragegriff besteht aus robustem Nylon. Die Patches besitzen echte Schafwolle, damit die Gurtung nicht scheuert.

Bewertung: Mit diesem Barefoot Sattel ist ein sehr natürliches Reiten möglich.

Tipp: Es gibt auch noch die Erweiterung des Barefoot Ride-On-Pad Reitsattels. Die Physiovariante wird mit zwei verschiedenen Polstern geliefert, um sich jedem Pferderücken anpassen zu können. Den Ride-On-Pad Physio Sattel kaufen bei Amazon.


Barefoot Sattel Test: Christ Lammfell-Sattel Fellsattel Premium Plus mit Verbundschaumeinlagen

Hersteller: Werner Christ GmbH
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Fellsattel
Material: Lammfell
Farbe: Anthrazit in der Oberseite, Natur an der Unterseite

Die Komfortvariante aus dem Hause Werner Christ. Ein echter Fellsattel aus Lammfell. Die Unterseite kann mit einem polsterbaren Kissen ausgestattet werden. Auch die Verarbeitung des Sattels macht einen hochwertigen Eindruck, das Lammfell ist aus sehr guter Qualität und der Reißverschluss samt den Nähten überzeugt durch die kompakte Machart. Der Reiter wiederum erhält ein weiches Sitzgefühl, bei dem er sich dennoch direkt zum Pferd verbunden fühlt.

Bewertung: Die Luxus-Variante von Werner Christ.


Reitsattel Test: HKM Springsattel Galaxy

Hersteller: HKM
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Formkissen
Material: glattes Rindsleder
Sitzgröße: M, L, XL
Farbe: Braun

Bislang hatten wir Allrounder im Reitsattel Test. Dieses Modell von HKM wurde speziell für das Springreiten entwickelt. Das glatte Rindsleder besitzt eine optimale Knielage und anatomisch geformte Sattelpauschen. Die Sitzfläche wurde mit weichem Latex überzogen. Inklusive Stahlfederbaum und einer 31er Kammerweite. Leider konnten wir keine genaueren Details zu den Größen M, L und XL finden.

Bewertung: Robuster Springsattel für hohe Ansprüche.


Reitsattel Test: Baumloser Dressur Sattel PRESTON

Hersteller: A&M Reitsport
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Klettkissen
Material: Büffelleder
Sitzgröße: 17 oder 18 Zoll
Farbe: Braun

Wir kehren für den Reitsattel Test zurück zum Hersteller A&M Reitsport. Hier präsentieren wir einen Reitsattel, welchen es in den Größen 17 und 18 Zoll zu kaufen gibt. Er wurde aus echtem Büffelleder hergestellt und besitzt ein Klettkissen. Das heißt, es kann bei Bedarf abgenommen werden. Die Polsterung auf der Unterseite erlaubt eine automatische Anpassung an den Pferderücken. Das Kopfeisen ist ca. 27 cm breit und lässt sich austauschen. Zwei weitere Kopfeisen von ca. 22 bzw. 25 cm werden mitgeliefert.

Bewertung: Schöner Dressursattel mit Zubehör.



PFIFF Haflingersattel, braun 18“

214,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Reitsattel Test: PFIFF Haflingersattel

Hersteller: PFIFF
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Woll-Sattelkissen
Material: Rindleder
Sitzgröße: 18 Zoll
Farbe: Braun

Speziell für die Körperform des Haflingers wurde dieser Reitsattel entwickelt. Mit seinen 18 Zoll dürfte er für die meisten Pferde passen. Das Rindleder wurde mit einem Sattelkissen aus Wolle ergänzt. Steigbügel sind keine dabei, wohl aber eine Schweifriemenöse.

Bewertung: Ein schöner Haflingersattel für den Freizeitsport.



Sattel Springfield, 17″

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Reitsattel Test: Sattel Springfield 17“

Hersteller: Springfield
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Kniepauschen
Material: Kunststoff
Sitzgröße: 17,5 oder 18 Zoll
Farbe: Schwarz/Grau

Die Firma Springfield stellt diesen Reitsattel in zwei Grö0en her. Die normale Weite beträgt 18 Zoll, bei „Weit“ misst der Sattel 17,5 Zoll. Der Sattel ist relativ günstig weil er aus Kunststoff statt Leder besteht. Er wiegt dadurch aber auch nur 4kg, was etwa der Hälfte vieler anderer Reitsattel entspricht. Die Kniepauschen am Sattelbaum lassen sich verstellen.

Bewertung: Günstiger Sattel für Einsteiger.


Reitsattel Test: Christ Fellsattel Iberica Plus

Hersteller: Werner Christ GmbH
Mit Steigbügel: Nein
Mit Polsterung: Ja (herausnehmbar)
Material: Lammfell
Sitzgröße: für Pony und WB
Farbe: Braun

Zum Abschluss haben wir im Reitsattel Test noch ein Luxusmodell von Christ. Mit einer Wollhöhe von 30 mm und einem Lammfell auf der Unterseite, ist der Sattel besonders freundlich zu Reiter und Pferd. Das warme Fell erlaubt angenehme Ausritte an kühlen Tagen. Links und rechts befinden sich Polster die herausgenommen werden können. Der hochwertige Fellsattel darf gewaschen und in den Trockner gegeben werden.

Bewertung: Ein sehr beliebter Sattel für die kalte Jahreszeit.


Häufige Fragen zum Reitsattel Test:

Wie muss ein Sattel sitzen?

Ein Sattel darf Reiter und Pferd weder kneifen noch am Pferderücken reiben. Es gibt einige Faktoren die Sie beachten sollten. Ansonsten könnte bei langer Verwendung eines unpassenden Sattels ein Rückenschaden beim Pferd entstehen. Wir konnten hier interessante Tipps zum Sattel finden

Was kostet ein Reitsattel?

Gute Einstiegsmodelle beginnen um die 150 Euro. Der Preis hängt von der Qualität und der Ausstattung ab. Wie dick ist die Polsterung? Wurde echtes Leder oder Kunststoff verwendet? Wird der Sattel mit Steigbügeln oder ohne geliefert? Eine pauschale Antwort darauf, was ein guter Reitsattel kosten muss, können wir nicht geben. Hilfreich sind aber immer die Kundenrezensionen auf Amazon und den Herstellerseiten.

Was wiegt ein Reitsattel?

Im Schnitt wiegt ein Reitsattel zwischen 4 und 10 kg. Je dicker die Polsterung, desto schwerer der Sattel. Entscheidend ist vor allem das verwendete Material. Kunststoff ist leichter, dafür aber nicht so langlebig wie bspw. Rindsleder oder Büffelleder.

Wo kann ich einen Reitsattel kaufen?

Hin und wieder sortieren Reitställe ihre alten Sattel aus. Sie sind durchaus noch gebrauchsfähig, aber eben nicht mehr schön anzusehen. Deshalb werden sie gegen neue ersetzt. Wenn Sie einen unbenutzten Reitsattel kaufen wollen und genau wissen wonach Sie suchen müssen, können Sie diverse Reitsattel auf Amazon und eBay erstehen.