Home / Wakeboard Test

Wakeboard Test

Beim Wakeboard Test ging es uns darum das passende Produkt für jeden Sportler zu finden. Der Spaß auf dem Wasser soll nicht zu kurz kommen und so braucht es ein zuverlässiges Wakeboard mit guten Eigenschaften. Zu teuer soll es natürlich
auch nicht sein. Im Wakeboard Vergleich haben wir sechs Produkte gefunden die bislang sehr häufig gekauft worden sind.

Wakeboard Test | Vergleich + Kaufberatung

Diese sechs Wakeboards haben wir mit einigen Markmalen verglichen. Neben dem Preis zählt vor allem die Länge dazu. Ein gutes Wakeboard wurde auf die Körpergröße seines Besitzers abgestimmt. Fällt es zu kurz aus, dann ist das Handling zu schnell und die
Kontrolle fehlt. Ein zu langes Wakeboard erzeugt einen unnötig hohen Widerstand beim Surfen auf dem Wasser. Im Idealfall hat das von uns getestete Board gleich die Bindung mit dabei. Ansonsten haben wir uns noch mit den Technologien beschäftigt, welche
die Wakeboard Hersteller verbaut haben. Wir starten im Wakeboard Test gleich mit unserem Testsieger.

Wakeboard Test: Waketec FreeRide 139cm

WAKETEC Wakeboard FreeRide 139 cm, Package mit OnSet Bindung, Größe:L-XL Image
Hersteller: WAKETEC
Preis: EUR 299,90
Prime verfügbar:

Länge: 139cm
Mit Bindung: Ja (OnSet)
Technologien: Easy Ride Shape, Molded Fins, Continuous Rocker

Das erste Modell im Wakeboard Test ist der Volltreffer schlechthin. Ein professionelles Board zum Surfen und Springen für relativ wenig Geld. Ein starkes Design in Schwarz-Gelb und inklusive robuster Bindung. Diese lässt sich auf vier Positionen einstellen,
damit jeder Fahrer das optimale Gefühl für sich finden kann. Die zwei Molded Fins sorgen für zusätzliche Stabilität, während die Easy Ride Shape den Spaß auf den Wellen erhöht. Der PU Lite Core wird von PBT Oberflächen geschützt. Die zusätzliche Armierung
aus Fiberglas gestaltet das Wakeboard flexibel genug für die auftretenden Kräfte. Geeignet für Personen von 40 bis 75 Kilogramm. Bewertung: So macht das Wakeboarden Spaß.
Dieses Wakeboard kaufen bei Amazon

Wakeboard Test: JOBE EXCEED Wakeskate 2014

Jobe Wakeskate Exceed, 271413002109 Image
Hersteller: Jobe

Länge: unbekannt
Mit Bindung: Nein
Technologien: EVA Deck, Continuous Rocker

Das hier ist unser Spartipp im Wakeboard Vergleich. Das günstige Modell überzeugt durch seine 14 Schichten aus Ahornlaminat. Die EVA Deck-Oberseite ist leicht gerippt und sorgt somit für besseren Halt. Es gibt das Wakeboard in zwei verschiedenen
Ausführungen. Beide jedoch ohne Bindung. Die Unterseite zeigt sich in einem farbenfrohen Design und diese erhielt eine PU-Schicht zum Schutz. Zwei Fins sorgen für ein gutes Handling im Wasser. Bewertung: Günstiges Wakeboard für
Einsteiger.
Dieses Wakeboard kaufen bei Amazon

Wakeboard Test: HYPERLITE KRUZ BIO 2015

HYPERLITE KRUZ BIO Wakeboard 2015, 134 Image
Hersteller: unbekannt

Länge: 134cm
Mit Bindung: Nein
Technologien: Continuous Rocker, Carbon Torsion Zones

An dritter Stelle haben wir uns im Wakeboard Test für ein absolutes Top-Produkt entschieden. Sein hoher Preis ist durchaus gerechtfertigt, denn Hyperlite hat hier allerhand Technologien verbaut. Es zählte damit in 2015 zu den besten Wakeboards und ist
auch heute noch sehr gefragt. Die zwei zweistufigen Fins garantieren das optimale Fahrgefühl und Sicherheit im Wasser. Einige Teile des Boards verstärkte der Hersteller mit Kohlefaser (Carbon). Dadurch erhält das Produkt mehr Stabilität und ist zugleich
belastbarer an den entscheidenden Zonen. Bewertung: Wenn Geld die zweite Geige spielt, sollte es dieses Wakeboard sein.
Jetzt bei Amazon zum Sparpreis kaufen

Wakeboard Test: WAKETEC HighRide 134cm

WAKETEC Wakeboard HighRide 134 cm, Package mit OnSet Bindung, Größe:L-XL Image
Hersteller: WAKETEC
Preis: EUR 299,90
Prime verfügbar:

Länge: 134cm
Mit Bindung: Ja
Technologien: Molded Fins, Continuous Rocker

Hier zeigen wir Ihnen noch eine Alternative zu unserem Wakeboard Testsieger. Es gilt als eines der besten Freeride Wakeboards für Einsteiger und jene die nur mal gelegentlich auf den Wellen reiten wollen. Die Schnürbindung erlaubt einen leichten Einstieg
und sorgt für mehr Halt auf dem Board.Die sehr breite Form erzeugt eine gute Laufruhe, ebenso die zwei Molded Fins. Auch hier als Continuous Rocker ausgelegt und mit vier Positionen für die Bindung. Bewertung: Die Alternative zum ersten Produkt von
Waketec.
Dieses Wakeboard kaufen bei Amazon

Wakeboard Test: Ronix Damen, Herren Wakeboard

RONIX EL VON VIDEL SCHNOOK UTILITY Wakeboard 2014, 141.1 Image
Hersteller: Ronix

Länge: 141cm
Mit Bindung: Nein
Technologien: Stored Energy Diamant Layup, Gripand Release

Wieder ein sehr hochpreisiges, aber zugleich einzigartiges Wakeboard zum Testen. Dominik Hernler hat dieses Profi-Modell entwickelt und erhielt später eine erneute Überarbeitung. Der neue Vollholzkern dreht sich an Nose und Tail um 90 Grad. Die Holzlaminate
sorgen dabei für einen stärkeren Flex wenn er benötigt wird. Interessant gestaltet sich die Dämpfung durch das halbkreisförmige Segment welches mittig ausgespart wurde. Bewertung: Durchdacht bis ins letzte Detail und vom Profi-Sportler
entwickelt.
Dieses Wakeboard kaufen bei Amazon

Wakeboard Test: HYPERLITE STATE 2.0

HYPERLITE STATE 2.0 Wakeboard Package 135 mit Spin Wakeboardbindung Image
Hersteller: HYPERLITE

Länge: 135cm
Mit Bindung: Ja
Technologien: Molded Fins, PU Core, Continuous Rocker 1.0

Und zum Abschluss noch ein Modell von Hyperlite. Wir haben es in den Wakeboard Test aufgenommen, weil sich damit im Vergleich noch einmal die Designs und Technologien aufzeigen lassen. Das State 2.0 dient als optimierter Nachfolger für Anfänger und Fortgeschrittene
beim Wakeboarden. Der Hersteller hat es für 40 bis 90kg ausgelegt, sodass auch etwas schwerere Fahrer davon Gebrauch machen können. Zeitgleich zeigt sich die dünnere Frontside mit weniger Widerstand und erlaubt das schnellere Freigeben aus dem Wasser
heraus. Die Backside bildet dazu das asymmetrische Gegenstück und verhilft dem Wakeboard zu mehr Stabilität. Im Preis inbegriffen ist auch eine passende Bindung zum Surfen. Bewertung: Wer einen Gang höher schalten will greift
zu diesem Produkt.
Das Hyperlite Wakeboard kaufen bei Amazon

Häufige Fragen zum Wakeboard Test:

Wie bestimmte ich die optimale Wakeboard-Länge für mich?

An dieser Stelle lassen sich nur allgemeine Empfehlungen zur Wakeboard-Länge aussprechen. Eine Beratung vom Hersteller ist hilfreich, meist macht dieser auch schon dazu Angaben in der jeweiligen Produktbeschreibung. Als Wakeboard gilt das Modell wenn
es zwischen ca. 110 und 150cm Länge besitzt. Die Breite hat weniger Spielraum, hier liest man häufig von 38 bis 50cm. Wem es auf hohe bzw. weitere Sprünge ankommt, der sollte ein möglichst breites Wakeboard für optimalen Auftrieb wählen. Die Länge wiederum
entscheidet über die Tragkraft, also wie schwer sein Benutzer sein darf. Das hängt außerdem von der Zusammensetzung des Materials ab. Personen von über 90 Kilogramm werden bspw. nur Wakeboards mit 140cm und mehr empfohlen.

Wo kann ich Wakeboarden lernen?

Für seine ersten Versuche mit dem Wakeboard muss man nicht zwangsläufig ans Meer fahren. Immer mehr Seen bieten auch das Wakeboarden an. Gelernt hat man es natürlich nicht an einem Tag oder Wochenendeausflug. Da braucht es schon einige Stunden auf dem
Brett. Für einen ersten Eindruck haben wir hier einen schönen Testbericht eines Freizeitfahrers als Video gefunden:

Das wikihow hat dazu auch
einen schönen Artikel zum Wakeboarden lernen geschrieben.

Welche Wakeboard-Hersteller sind sehr beliebt?

Wie sich unschwer erkennen lässt, haben wir im Wakeboard Test zwei Favoriten gefunden. Sie nennen sich
Waketec und
Hyperlite. Beide Hersteller produzieren hochwertige Modelle für den Anfänger bis fortgeschrittene Fahrer. Dennoch sind sie nicht extrem hochpreisig. Wer es bis zum Profisportler im Wakeboarden schafft, der wechselt vielleicht noch einmal das Produkt
bzw. die Marke.